Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


baufolie

Baufolie

Baufolie (auch Abdeckfolie genannt) werden meistens aus LDPE hergestellt. Dabei werden meistens Recyclingmaterialien bzw. Regranulat für die Herstellung eingestzt.


Verwendung von Baufolie

Eingestzt werden die Folien bei Entsorgern, Verpackern, Bauindustrie und der produzierenden Industrie. Ebenso ist der Einsatz aber auch als Exportverpackung (z.B. weiß opak mit 0,200 mm) möglich.


Farben für individuelle Baufolien

Da die Folien individuell hergestellt werden, sind fast alle Kundenwünsche erfüllbar. Die PE-Follien können transparent aber auch mit Einfärbung hergestellt werden. Bei der Einfärbung wird unterschieden zwischen einer transluzenten Folie mit 1% Einfärbung und einer blickdichten Ausführung mit ca. 5% Farbanteil.


Herstellung von Baufolie

Mit Extrudern wird aus dem PE-Granulat eine Schlauchfolie produziert, die vor dem Aufwickeln mit zwei Messern beidseitig geschlitzt (geöffnet) wird. Diese wird dann als Flachfolie aufgewickelt. Alternativ werden breitere Folien (ab ca. 2000 mm) einseitig mittig geschlitzt. Dadurch entsteht eine Halbschlauchfoli, die auseinandergeklappt werden kann. Die Materialstärke wird vom Kunden vorgegeben. Abhängig von der Schlauchbreite sind Folienstärken von ca. 0,040 mm - 0,300 mm möglich. Neben dem LDPE-Granulat kann zusätzlich auch ein uv-Schutz und auch ein Antistatikum hinzugefügt werden. Außerdem kann auf Kundenwunsch die Folie auch gleitfähig oder stumpf produziert werden. Die jeweiligen Rollenlänge wird vom Kunden vorgegeben. Es wird dabei unterschieden zwischen Großrollen mit max. 800 mm Durchmesser und Kleinrollen mit ca. 20 Kg Gewicht oder weniger.


Der Berolina Plasic Folienkonfigurator für Baufolie

Berolina Plastic bietet Ihnen die Möglichkeit Baufolie nach Ihrer Vorstellung und Anforderungen mit Hilfe unseres Folienkonfigurator zu produzieren.

baufolie.txt · Zuletzt geändert: 2017/03/30 21:20 von lisa